Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.
Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.

"Die Schöne und das Biest" Bilder von der Premiere 2008

"Die Schöne und das Biest"  - hier zeigen wir das Video von der Premiere

Beim Märchen "Die Schöne und das Biest" spielen mit:

 

 

Die schöne Belle - schön aber nicht eitel, etwas verträumt, freundlich und nett, intelligent, belesen, weiß was sie will (Daniela Heidbüchel)

 

Prinz Philippe, das Biest - ein sich wandelnder Charakter, zunächst hartherzig, grob und eitel, später liebevoll und gut (Tim Krug)

 

Pierre Lumiere - ehemals Koch, jetzt Kerzenleuchter, Frauenheld und Charmeur, nimmt alles französisch leicht (Conny Hazel)

 

Babette - ehemals Zimmermädchen, jetzt Staubwedel. Kokett, süß und sexy. Ist verliebt in Lumiere (Karolin Maurer)

 

Herr von Unruh - ehemals Zeremonienmeister, jetzt Standuhr. Sehr korrekt, gutmütig aber nicht besonders flexibel (Patricia Maus)

 

Madame Pottine - ehemals Haushälterin, jetzt Teekanne. Freundlich, diplomatisch, mütterlich, besorgt und einfallsreich (Carmen Bartz-Hargesheimer)

 

Madame de la Grande Bouche - ehemals Hofsängerin, jetzt Kommode. Diva mit Leib und Seele, selbstverliebt aber gutherzig (Gitte Born)

 

Maurice, Belles Vater - typisch Erfinder, etwas abgedreht und weltfremd aber  liebevoller Vater und fürsorglich (Reinhold Hinzmann)

 

Alphonse der Buchhändler - freundlich und gutmütig, hilfsbereit und zuverlässig. Freund von Maurice (Rolf Merzenich)

 

Gaston der Weiberheld - ein Macho. Eitel und gerissen, kleingeistig aber absolut überzeugt. von sich. Egoist aber nicht böse (Andrea Haberbeck)

 

Lefou - Schatten von Gaston, weiß wie nützlich ein einflußreicher Freund sein kann. Einfach aber nicht blöd (Daniela Stumpf)

 

Tassila - Tochter von Madame Pottine, jetzt Tasse. Pfiffig, fröhlich und vorwitzig, etwas altklug (Melanie Haberbeck)

 

Tellerie - ehemals Küchenmädchen, jetzt Teller. Anhänglich, lieb und treu manchmal etwas zu erwachsen (Beate Maurer)

 

Ninette - Freundin von Tellerie und Tassila (Janine Frei)

 

Alte Frau und Fee -gut und gerecht. Erteilt Lehren auf ihre Weise. Sanftes Wesen, hilft lieber als dass sie straft (Sabrina Müller)

 

 

Vor und hinter der Bühne:

 

Spielleitung und Textgestaltung - Angie Krug

 

Choreografie - Robert Forler

 

Bühnenbild, Idee und Gestaltung - Helmut Krug, Hermann Karn und Michael Berz

 

Kulissenbau und Bemahlung - VgF-Zentralwerkstatt

 

Bühnentechnik - Hermann Karn, Jörg Bodenröder, Peter Hargesheimer

 

Kostüme - Angie Krug und die Kleiderkammer der Stadtwerke

 

Requisiten - Kirstin Frei

 

Maske - Daniela Stumpf

 

Souffleuse - Rita Bunz

 

Ton, Geräusche und Misikauswahl - Hlmut Krug

 

Licht und Effekte - Michal Berz, Lothar Henrich, Jörg Bodenröder

 

Weitere Helfer bei den Vorbereitungen, beim Transport, beim Auf- Um- und Abbau,

und während den Aufführungen