Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.
Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.

Hier sind auszugsweise Presseberichte und Meinungen
zu unserem Verein und den Aktionen aufgelistet. (Teil 1)

 

Wir würden uns freuen, an dieser Stelle auch Ihren Beitrag abzubilden.
Nutzen Sie unsere Kontakt-Seite für Ihr Feedback an uns. 

04.06.2018

Datenschutz beim Theaterverein

Seit 25.05.2018 ist eine neue, EU-weite Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft, an die sich jede Organisation, jede Firma und auch jeder Verein halten muss. Ansonsten sind drastische Strafen angedroht.

 

Wir, der Theaterverein, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten schon immer sehr ernst, denn es liegt uns am Herzen, zufriedene Mitglieder, Besucher und Partner zu haben - von ihnen leben wir.

 

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften zum gegenseitigen Wohl. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

 

Ändern musste sich allerdings der Aufwand, den wir betreiben müssen, um der neuen Verordnung gerecht zu werden.

 

Es reicht nun nicht mehr, unsere Mitglieder und Freunde angemessen zu informieren und zu unterhalten. Nun müssen wir zusätzlich alles aufwändig dokumentieren und Sie immer wieder auf Ihre Rechte hinweisen. Das ist nicht nur für uns, sondern sicherlich auch für Sie irgendwann lästig.

 

An Ihren Rechten bezüglich dem Datenschutz hat sich also eigentlich nichts geändert, sie sind aber jetzt eventuell etwas transparenter.

 

Bei der Gelegenheit möchten wir also noch einmal darauf hinweisen, dass sie jederzeit das Recht haben, zu erfahren, welche Daten wir von Ihnen gespeichert haben und zu welchem Zweck. Außerdem haben Sie nach wie vor das Recht auf Korrektur und ggf. auf Löschung Ihrer Daten.

 

Ihr Ansprechpartner im Verein ist der Vorstand (s. Kontakte und Impressum). Außerdem haben Sie ein übergeordnetes Beschwerderecht beim Datenschutzbeauftragten des Landes Hessen.

 

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie ebenfalls auf unserer Impressum-Seite.

 

Da die neue Verordnung offensichtlich noch nicht ganz ausgereift und vollständig ist, gibt es noch viel Spielraum zu Interpretationen. Es ist also wahrscheinlich, dass es da im Laufe der Zeit noch Veränderungen und Ergänzungen gibt. wir sind offen dafür.

 

Ihr Vorstand vom Theaterverein

15.04.2018

Wir sind dabei! Wir werden beim FES-Vereinswettbewerb teilnehmen. Mit Ihrer Hilfe sammeln wir Altkleider und hoffen auf einen Gewinn für unsere Vereinskasse

Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH sammelt mit Hilfe Frankfurter Vereine Altkleider zur Weiterverwendung oder fachgerechten Entsorgung.

 

Das Ganze dient nicht nur einem guten Zweck, sondern vielleicht auch unserer Vereinskasse, denn ...

 

... der Verein, der zwischen dem 01.08. und 30.09.2018 die meisten Altkleider pro Mitglied sammelt, bekommt den Hauptpreis von 5.000,- Euro für die Vereinskasse. Und den wollen wir uns nicht entgehen lassen!

 

Darum bitten wir Sie als Mitglieder und Freunde des Theatervereins uns bei dieser Aktion zu helfen. Fangen Sie schon heute an, Ihre Altkleider zu sammeln - je mehr, desto besser. Fragen Sie auch in ihrem Umfeld.

 

Wie Ihre Kleider dann zu uns kommen, werden wir hier in Kürze noch bekannt geben. Wir werden uns bis zum Aktionszeitraum August bis September noch etwas einfallen lassen - darin sind wir gut!

 

Die Kleider werden von uns in gekennzeichneten Säcken gesammelt, bei der FES gewogen und entsprechend der Vereins-Sammelnummer dem Verein zugeordnet.

 

Das darf gesammelt werden: Kleidung, Schuhe, Bett- und Tischwäsche.

 

Das sollte nicht gesammelt werden: Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe, Kopfkissen- und Bettdecken-Inlays und auch keine stark verschmutzte Kleidung.

 

Wir freuen uns schon auf die Aktion und hoffen auf den Hauptgewinn.

Mehr noch - wir sind jetzt heiß und wir wollen und werden gewinnen!

 

Der Vorstand und die Aktiven vom Theaterverein

 

20.02.2018

Versprechen eingelöst -

Spende an Main Kind e.V. wurde übergeben

 

Auch in diesem Jahr konnte der Theaterverein wieder eine Spende übergeben. Das Geld ist ein Teil unserer Einnahmen aus der vergangenen Spielsaison.

 

 

"Main Kind e.V. - die Initiative gegen Kinderarmut in Frankfurt am Main" ist diesmal der glückliche Empfänger.

 

 

Unsere Vorsitzende Kirstin Frei und unser Spielleiter Robert Forler überreichten einen Spendenscheck über 1.000,- Euro an Frau Sandra Schellhase-Bender, der Vorsitzenden von Main Kind e.V.

03.02.2018

Altenstadt - Pippi Langstrumpf begeisterte alle

Auch 2018 durften wir 170 Kinder/Gäste zu einer neuen Theateraufführung des Theatervereins der Stadtwerke Frankfurt willkommen heißen.

 

Von der Villa Kunterbunt bis zur Südsee und zurück wurde es am 3.2.2018 im Gemeinschaftshaus Altenstadt-Waldsiedlung eine tolle Reise und die Theateraufführung war wieder ein schönes Highlight!

 

LIONS CLUB - Altenstadt

01.02.2018

Hurra - es wird weitergehen!

Es gibt neue Hoffnung, ja Zuversicht, dass der Theaterverein weiterbestehen wird.

 

Nachdem wir mit der Einladung zur Premiere über die mögliche Auflösung des Theatervereins informiert hatten, ist es uns eine große Freude, heute Entwarnung geben zu können.

 

Noch im Herbst ging es um nicht weniger, als die Auflösung unseres Theatervereins.

 

Durch unsere Hilferufe nach aktiven Helfern, die durch Ihre Tatkraft und Mitgliedschaft die bisherige Mannschaft des Theatervereins verstärken wollen, konnten wir tatsächlich einen Zuwachs im Verein verbuchen.

 

Mit dieser zusätzlichen Mann- und auch Frauenpower starten wir durch in die neue Saison!

 

Fehlender Nachwuchs jeden Alters sowie ein überlasteter Vorstand waren Grund zur Sorge über den Fortbestand einer jahrzehntelangen Tradition.

 

Sorge bestand auch wegen dem geplanten Bauvorhaben auf dem Gelände der Verkehrsgesellschaft Frankfurt. Denn dort haben wir derzeit einen Lagerraum gemietet, um unser Equipment zu lagern. Noch wissen wir nicht, ob wir auch auf dem neuen Gelände der Verkehrsgesellschaft Frankfurt mit einem Lagerraum bedacht werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir nicht im Regen stehen gelassen werden.

 

Trotz neu dazugewonnener Verstärkung wäre es toll, wenn sich noch weitere Leute finden würden, die in unserem Team mitmachen wollen. Bei uns ist jeder willkommen, der sich für die gute Sache aktiv engagieren will.

 

Willkommen sind Schauspieler und Schauspielerinnen, Helfer und Helferinnen im Bereich Bühnentechnik, Licht, Ton, Maske, Kostüme, Logistik, Sicherheit, Fahrer für LKW, Auf- und Abbau der Technik, Verkauf, Werbung … Vorkenntnisse wären gut, sind aber nicht unbedingt erforderlich.

 

Wir, der Vorstand und die Aktiven sind nun grenzenlos erleichtert, dass es jetzt weitergeht mit dem Verein – anders war es für uns auch nicht vorstellbar!

 

Der Vorstand vom Theaterverein

01.02.2018

Fernsehen zeigt neue ZDF-Bankenserie "Bad Banks"

Der Theaterverein hatte bei den Filmaufnahmen im Februar letzten Jahres mit einigen aktiven Mitgliedern als Statisten an diesem Krimi mitgewirkt.

 

Der vorläufige Arbeitstitel der ZDF-Serie lautete damals "Credo", doch für uns war es

"Caos im Frankfurter Bankenviertel".

 

Wir wissen jetzt, dass die Serie "Bad Banks" im März ausgestrahlt wird.

 

Die Staffel mit den sechs Folgen beginnt beim ZDF am Samstag, den 3. März um 21:45 Uhr. Einen Tag später geht es um 22:00 Uhr weiter, ehe am Montagabend um 22:15 Uhr die letzten Folgen auf dem Programm stehen. Zuvor laufen alle Folgen bereits am 1. und 2. März jeweils ab 20:15 Uhr bei ARTE.

 

In dieser neuen ZDF-Serie geht's zur Abwechslung mal nicht um Mord und Totschlag, sondern um das hochkomplexe System internationaler Großbanken.

22.01.2018

Ein erstes Resümee vom vergangenen Wochenende

in Bad Kreuznach und Meisenheim

Hallo an alle, die daheim bleiben mussten!

 

Wir sind alle wieder wohlbehalten, wenn auch müde, zurück in Hessen gelandet.

 

Unser Stück war in Bad Kreuznach als auch in Meisenheim ein großer Erfolg. Bereits am Samstag standen die Besucher Schlange, um noch einen Sitzplatz in der Theodor-Fliedner-Halle zu ergattern. Jörg Lehmann mit seinem Helfer Ingo hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm zu bewältigen. Ebenso gefordert war unser Verkaufspersonal Lothar und Bärbel, das von Jörg B. tatkräftig unterstützt wurde. Carmen und Peter haben fleißig die Eintrittskarten abgerissen und beim Eintritt geholfen. Der Ansturm auf die Getränke war so groß, dass Lothar und Jörg im nahgelegenen Lebensmittelmarkt noch reichlich Nachschub kaufen mussten.

 

Wir wurden abends mit einem leckeren Buffet überrascht und haben dann ausgiebig genossen und gefeiert. Robert hat die Saison Revue passieren lassen und einige Schnappschüsse aus der Saison gezeigt. Es gab viel zu lachen und auch schon den Ausblick auf das neue Stück! 

 

Der Theaterverein reist in die Karpaten… Robert wird eine ganz eigene Theaterverein-Geschichte schreiben.

Am nächsten Tag ging es weiter nach Meisenheim und auch hier warteten bereits um 15 Uhr die ersten Gäste vor der Tür. Die Zeit bis zum Einlass um 15:30 Uhr wurde mit Snacks und Getränken vertrieben. Bis auf wenige Tüten Chips und wenige Flaschen Wasser waren wir nach der Pause ausverkauft. Alle Plätze waren besetzt, die Halle randvoll mit Zuschauern.

 

Der Termin für das Bad Kreuznach / Meisenheim-Wochenende in der nächsten Saison wurde auch schon vereinbart.

 

Um 21:30 Uhr nach dem Abendessen, setzte sich der Bus in Richtung Frankfurt in Bewegung. Erschöpft, entkräftet, übermüdet aber zufrieden über das Geschaffte haben wir die Heimreise angetreten.

So das sollte es im Schnelldurchlauf gewesen sein…. Bilder habe ich auch einige wenige gemacht, und beigefügt.

 

Lieben Gruß

Kirstin Frei, Theaterverein

14.12.2017

Vorankündigung: Pippi Langstrumpf im Februar in Altenstadt

Home » Aktuelles » News » Theater für Kinder und Erwachsene

 

Theater für Kinder und Erwachsene

 

Eine besondere Theaterveranstaltung, die Kinder als auch Erwachsene besonders anspricht findet am Samstag den 3. Februar 2018, um 16.00 Uhr im Gemeinschaftshaus Altenstadt-Waldsiedlung statt. Der Lions Club Altenstadt bringt bereits zum vierten Mal ein Theaterstück auf die Bühne. In Zusammenarbeit mit dem Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V. wird die Geschichte von „Pippi Langstrumpf“ gezeigt.

 

Im September 1945 erschien die Geschichte von Pippi Langstrumpf erstmalig als Buch und wurde ein voller Erfolg. Und so kam es, dass vier Jahre später Pippi Langstrumpf in die Kinderzimmer Deutschlands Einzug hielt. Pippilotta Victualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf, wie Pippi mit vollständigem Namen heißt, ist superstark und lebt in ihrer Villa Kunterbunt. Das lustige, herrlich unerzogene Mädchen mit den roten, abstehenden Zöpfen erlebt tolle Abenteuer mit ihren Freunden Tommy und Annika. Von der Villa Kunterbunt bis zur Südsee und zurück wird es eine tolle Reise, auf die Pippi die Besucher mitnimmt.

 

Für Eltern und Kinder ist dieses Märchen ein besonderes Vergnügen. Der Besuch bei Pippi und ihren Freunden wird bestimmt ein unvergesslicher Nachmittag. In der Gemeinde Altenstadt ist der Lions Club ein fester Bestandteil des öffentlichen Lebens. Er steht für bürgerschaftliches Engagement, für den Dienst an der Gemeinschaft und Hilfe für Menschen in Not. Lions Clubs International ist weltweit die mitgliederstärkste wohltätige Club-Bewegung. Allein in Deutschland arbeiten mehr als 47.000 Frauen und Männer bei Lions mit, darunter der Lions Club Altenstadt.

Dr. Klaus Baumberger, Präsident des Fördervereins des Lions Clubs Altenstadt, stellte im Sitzungssaal des Rathauses in Gegenwart von Bürgermeister Norbert Syguda das Programm der Veranstaltung vor. Der Erlös der Theateraufführung wird vollständig zur Unterstützung karitativer Zwecke verwendet. Bei einem Eintrittspreis von 13,00 € für Erwachsene und 7,00 € für Kinder ein preiswertes Vergnügen für die ganze Familie. Bürgermeister Norbert Syguda lobte das große soziale Engagement des Lions Club für Altenstadt und hofft auf noch viele solche Veranstaltungen. Der Kartenvorverkauf findet im Bürgerbüro der Gemeinde, im Rathaus, Frankfurter Straße 11 und in der Back- und Teestube Tawalika, Rosenstraße 2 in der Waldsiedlung statt. Karten für diese sehenswerte Theatervorführung sind auch ein ideales Weihnachtsgeschenk, welches auch noch einen guten Zweck erfüllt.

11.12.2017

Aufführung beim Kulturforum Zeilsheim war ausgebucht

Die Aufführung am Samstag in der Stadthalle Frankfurt-Zeilsheim war schon frühzeitig ausgebucht, obwohl der Theaterverein hier zum ersten Mal spielte.

 

"Nochmals herzlichen Dank für die tolle Aufführung am Samstag. Habe Gestern auf dem Zeilsheimer Weihnachtsmarkt noch viel Lob bekommen, den ich gerne an Sie weitergebe!!!!

 

LG, Nathaly Simonis"

Schön war’s mit Pippi Langstrumpf! Man könnte auch sagen, so gut besucht wie nie. Insgesamt 490 kleine und große Besucher hatten viel Spaß beim diesjährigen Familientheater in der Stadthalle. Wir danken dem Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V. und allen Helferinnen und Helfern.

 

Kulturforum Zeilsheim

06.12.2017

Unser neuer Spendenempfänger für diese Saison

Jetzt steht er fest: Auch nach dieser Saison wollen wir wieder eine Spende an einen gemeinnützigen Verein in Frankfurt geben, der sich besonders für Kinder einsetzt.

 

Spendenempfänger wird sein: Main Kind e.V. - Initiative gegen Kinderarmut in Frankfurt am Main.

 

Der Theaterverein

04.12.2017

Die Stadtwerke Frankfurt Holding berichtet in ihrem Intranet:

01.12.2017

Der Frankfurter Oberbürgermeister besuchte den Theaterverein.

Am Dienstagnachmittag besuchte der Oberbürgermeister Peter Feldmann eine Konzernveranstaltung für die Kinder der Stadtwerke Unternehmensgruppe.

 

In den letzten Jahren war er stets zusammen mit seiner Tochter bei unserer Premiere zu Gast. Aus terminlichen Gründen hat das in diesem Jahr bei der Aufführung von "Pippi Langstrumpf" leider nicht geklappt.

Trotz Terminstress hatte sich der Oberbürgermeister aber die Zeit genommen, um den Mitgliedern des Ensembles für ihr ehrenamtliches und soziales Engagement zu danken. Zum ersten Mal besuchte er diesmal die Akteure auch "backstage", also hinter der Bühne.

30.11.2017

Der Theaterverein braucht Ihre Hilfe!

Der letzte Vorhang – eine unvorstellbare Vision? Unvorstellbar …

… weil sich Ihr Kind jedes Jahr wieder auf die nächste Aufführung freut und

… weil es die Tradition des Weihnachtsmärchens seit fast 70 Jahren gibt und

… weil sich jedes Jahr hunderte von Zuschauern auf das neue Stück freuen und

… weil Sie als Kind vielleicht auch schon gespannt zugeschaut haben.

 

Ob Vorstandsarbeit, Bühnenbau, Licht-/ Tontechnik, Regie oder spielende Zunft - bringen SIE sich in das Vereinsleben ein, denn es fehlt uns an „erwachsenem Nachwuchs“, der sich aktiv engagieren möchte.

 

Helfen Sie uns, die Tradition des Vereins zu erhalten, damit es nicht beim letzten Vorhang bleibt.

 

Übrigens sind auch konzernfremde Interessierte herzlich willkommen, fragen Sie auch mal im Freundes- und Bekanntenkreis.

 

Infos zur Mitgliedschaft und zu den „Aktiven“ im Verein finden Sie hier:

Infos für unsere Mitglieder und die es werden wollen.

 

Wir freuen uns auf Sie – nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter

kirstin.frei@maerchentheater-frankfurt.de.

 

Kirstin Frei, Vorsitzende des Theatervereins

30.11.2017

Pippi Langstrumpf - Saalbau gestern - DANKE !!!!!!!

Gewinner aus der Ignaz-Kartenverlosung berichten:

Liebes Ignaz Team!

 

Wir, mein Freund Yannik und ich - sowie unsere Mamas, hatten gestern sehr viel Spaß beim Kindertheater Pippi Langstrumpf! Vielen Dank für die Karten und den wirklich wunderschönen, erlebnisreichen Nachmittag!

 

Das Ensemble und das Bühnenbild waren einfach toll und im Anschluss an die Vorführung durften wir sogar noch Fotos machen! (Foto anbei) :-)

 

Wir werden im Kindergarten ausführlich darüber berichten und freuen uns auf weitere Stücke des Märchentheaters!!!!

 

Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit wünschen Euch

Laura R. und Eltern

28.11.2017

Theater im TV-Abo ???

Nach der Vormittagsaufführung für Schulklassen und Kitas sammeln sich die Gruppen für den Heimweg vor dem Saal im Foyer. Ein paar Kinder unterhalten sich über das gerade Erlebte. Ein kleines Mädchen kündigt an:

 

 

"Das war ja auch echt toll! Nachher, wenn ich nach Hause komme, dann schau ich mir das Ganze nochmal im Fernsehen an, zusammen mit meiner Mamma. Wir haben nämlich ein Abo. Da können wir alles so oft ansehen wie wir wollen."

> Anmerkung der Redaktion:

Bis jetzt gibt es leider noch keine Fernseh-Abonnements von unseren Veranstaltungen. Aber spätestens nach der laufenden Saison findet ihr die aktuellen Bilder und Videos hier auf unserer Homepage unter >Chronik und Bilder.

 

Und hier gibt's nicht nur die Bilder und Videos unseres letzten Stückes, sondern hier könnt ihr euch auch all die anderen Märchenaufführungen der letzten Jahre anschauen - so oft ihr wollt.

 

Ach, übrigens, mit den neueren Fernsehgeräten kommt man teilweise auch ins Internet oder zu YouTube. Da könnt ihr unsere Homepage oder die Videos auch über's Fernsehen aufrufen. Probiert's mal aus!

01.11.2017

Ticketverlosung beim IgnazClub der Mainova

Auch in diesem Jahr verlost der IgnazClub, der Kinderclub der Mainova, Tickets für eine Aufführung von Pippi Langstrumpf. Clubmitglieder können sich hier bewerben: IgnazClub.

- P.S. leider ist die Bewerbungsfrist inzwischen abgelaufen.

29.03.2017

Letzter Vorhang?

Der Theaterverein muss erneut vor Baggern weichen

Der Presse ist zu entnehmen, dass unser Lagerstandort Am Römerhof gefährdet ist und wohl spätestens im Jahr 2020 zu Gunsten vom Wohnungsbau wegfallen wird. (Siehe Berichte unten)

Diese Aussicht ist für den Theaterverein alles andere als rosig. Der Omnibusbetriebshof der VGF siedelt um in die Gaugrafenstraße in Rödelheim, dem ehemaligen US-Army-Gelände. Doch wird auch die Umsiedlung des Lagers für den Theaterverein von der Verkehrsgesellschaft mit eingeplant? Wir haben noch keine Antwort.

 

Somit befinden sich der Theaterverein wie bereits im Jahr 2014, in einer Krise die im schlimmsten Fall mit der Auflösung des Vereins enden könnte.

 

Wegen der Erweiterung des Straßenbahndepots Gutleut, hier war der Theaterverein seit den 80er Jahren beheimatet, stand im Jahr 2014 fest, dass die Vereins- und Lagerräume aufgegeben werden müssen. Eine seit 1948 bestehende Tradition, so lange gibt es den Betriebsverein, stand kurz vor dem Aus.

 

Nach zwei Jahren harter Verhandlungen mit dem Immobilienmanagement der VGF wurde schließlich doch ein ausreichend großer und ebenerdiger Lagerraum für uns gefunden. Er befindet sich auf dem Gelände vom Omnibusbetriebshof der VGF, Am Römerhof, auf dem Rebstock-Gelände.

 

Mit hohem Personal- und Kostenaufwand sind wir im Sommer 2016 mit dem Lager umgezogen. Dort befinden sich jetzt unsere Kulissen, Requisiten, Kostüme, sowie das technische Equipment. Der ausgehandelte monatliche Mietzins ist für den gemeinnützigen Verein noch erschwinglich. Doch ausgerechnet dieses Gelände soll bald Baugebiet werden.

 

Bleibt für uns nur zu hoffen dass die Verantwortlichen, die Planer und Macher dieses neuen, gigantischen Bauprojektes, nicht vergessen, den Verein beim Umzug nach Rödelheim mit einzuplanen, denn ansonsten könnte der letzte Vorhang für uns und unsere Besucher in wenigen Jahren fallen.

Wir bleiben gesprächsbereit und hoffen auf eine Zukunft für den Theaterverein der Stadtwerke.

 

Michael Berz, Mitglied im Theaterverein

 

Frankfurter Neue Presse 25.03.2017
Baugebiet am Rebstock 1.pdf
PDF-Dokument [24.8 KB]
VGF Intranet 24.03.2017
Baugebiet am Rebstock 2.pdf
PDF-Dokument [174.0 KB]
29.03.2017

Spende an Kinderschutzbund

Bad Vilbeler Anzeiger / Karbener Zeitung

06.03.2017

Die kreuznacher diakonie bedankt sich

für die Spende, bestehend aus dem Erlös der Aufführungen

in Bad Kreuznach und in Meisenheim

18.02.2017

Chaos im Frankfurter Bankenviertel

... und der Theaterverein war beteiligt!

 

> hier weiterlesen

Februar 2017

Videos und Bilder von unseren Veranstaltungen

die findet ihr zusammen mit weiteren Informationen unter dem Menüpunkt > Chronik und Bilder

oder die meisten Videos auch direkt auf YouTube

16.02.2017

Spendenübergabe an den Kinderschutzbund
 

Jörg und ich waren am vergangenen Donnerstag, dem 16. Februar, beim Kinderschutzbund in Bad Vilbel und haben dort unsere diesjährige Benefizspende abgegeben.


In Anbetracht der Tatsache, daß wir im vergangenen Jahr 2016 den Umzug unserer Vereinsräume und auch nur wenige Auswärtsaufführungen und damit verbunden, weniger Einnahmen und mehr Ausgaben hatten, fiel die Spende in diesem Jahr mit 1.000 Euro etwas geringer aus, als in den vergangenen Jahren.


Die Chefin beim Kinderschutzbund, Frau Plashues und ihre Kollegin, Frau Münch, haben unseren Scheck mit Freude entgegen genommen. Frau Plashues hat uns von der Tätigkeit des Kinderschutzbundes, speziell in Bad Vilbel, berichtet und uns in ein Betreuungszimmer geführt. Dort konnten wir miterleben, wie zwei Betreuerinnen mit fünf Kinder im Alter zwischen 4 und 8 Jahren gearbeitet haben. Die Betreuung richtet sich in erster Linie an Kinder, die der deutschen Sprache nicht, oder nur unzureichend mächtig sind und dadurch in der Schule und auch im täglichen Leben erhebliche Nachteile haben.


Bei der Gelegenheit konnten wir den Damen auch unseren Verein vorstellen und haben Interessen geweckt. Eine Gruppe von etwa 12 Kindern und zwei Betreuerinnen waren im vergangenen Jahr in Bornheim und haben unsere Aufführung von "Alice im Wunderland" gesehen und waren begeistert.


Alles in Allem hatten wir ein gutes Gefühl und ich glaube, daß unsere Spende bei den Richtigen angekommen ist.


Lothar Henrich, Kassierer im Theaterverein

02.02.2017

Kein volles Haus für Alice
 

Kreis-Anzeiger  Altenstadt

26.01.2017

Auf Abenteuerreise:   Alice im Wunderland

in der Bad Kreuznacher Theodor-Fliedner-Halle
 

Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach

 

02.01.2017

Aktivsein im Theaterverein ist hilfreich bei der Karriere

Hier ein Beispiel: Unser Theaterkollege Jonas Dombrowsky hatte zunächst in Frankfurt eine Ausbildung als Konditor absolviert. Danach studierte er

Geologie und machte seinen Abschluss als Bachelor. Er träumte davon, irgendwann auszuwandern, vorzugsweise nach Canada oder Australien.

Zwischendurch war er immer auch für den Theaterverein aktiv, sowohl als Schauspieler, als auch als Helfer beim Auf- und Abbau. Und nicht zu

vergessen: Er hat die Aktiven während der Proben- und Spielzeit immer mit leckerem Kuchen und Naschzeug versorgt! Vielen Dank dafür!

2016 bewarb sich die August-Bebel-Schule in Offenbach beim Videowett-

bewerb hr@Schule des Hessischen Rundfunks. Im geplanten Videoclip sollte

für das Backhandwerk geworben werden. Also suchten sie dafür einen geeigneten Darsteller. Und da Jonas mit seinen praktischen Kenntnissen als Schauspieler und als Bäcker auch der passende Typ dafür war, hat die

August-Bebel-Schule letztendlich mit seiner Hilfe den 1. Preis bei den besten Videoclips 2016 gewonnen.

Leider wurde der Videoclip auf der HR-Website inzwischen gelöscht und wir können ihn nicht mehr zeigen.


Inzwischen hat Jonas seinen Traum wahr gemacht. Er setzt sein Studium fort

und studiert seit einigen Monaten in Norwegen.


Aber er ist nicht der einzige, dem die Bühnenerfahrung zu Gute kommt. Auch andere Aktive, die als Kinder und Jugendliche beim Theaterverein mehrere

Jahre lang als Schauspieler/innen aktiv waren, haben inzwischen nach dem Abitur ein Studium an einer Schauspielschule begonnen oder andere sind im Bereich Medientechnik oder Eventmanagement unterwegs.

Der Vorstand vom Theaterverein

06.12.2016

Weihnachtsmärchen für Kinder - Aufführung des Theatervereins
 

Bericht im Intranet der Stadtwerke-Holding

25.11.2016

Aufführung von Alice für die Konzernkinder

 

Hallo,

ich wollte mich an dieser Stelle nochmal für das wundervolle Theaterstück bedanken!

Nicht nur meine Tochter hatte ein verzücktes Grinsen im Gesicht und strahlende Augen. Meine eine Großnichte, die dabei war meinte nachdem ich sie gefragt hatte wie sie es fand: "Hat mir besser gefallen, als der Film". Kann man ein größeres Kompliment für eine Theateraufführung bekommen, als dieses, von einem Teeny in der heutigen Zeit?

Es war auch eine wahre Augenweide!  Die Farben waren prächtig und viele Szenen wirkten wie Gemälde.

Tausend dank nochmal, auch an den Rest des wundervollen Teams! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Viele Grüße
U.S.

 

11.11.2016

Unsere Spende nach dieser Saison wird diesmal der

Deutsche Kinderschutzbund Bad Vilbel e.V. erhalten.

 

Was macht der deutsche Kinderschutzbund?

 

Auch Kinder haben Rechte und hierfür macht sich der Deutsche Kinderschutzbund seit vielen Jahrzehnten stark!
Gegründet wurde der bundesweit vertretene, gemeinnützige Verein 1953 in Hamburg und besteht aus einem Bundesverband, 16 Landesverbänden und 420 Ortsverbänden.
Die Schwerpunktthemen sind die Bekämpfung von Kinderarmut, die Prävention von Gewalt und Vernachlässigung und die Einführung der Kinderrechte im Grundgesetz!

Der Ortsverband Bad Vilbel setzt sich seit 1974 für Kinder und deren Rechte ein.

Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet dann klickt auf :
http://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/was-macht-der-deutsche-kinderschutzbund.html

Und hier der Link zur Homepage vom Ortsverband Bad Vilbel:
http://dksb-bv.de/

 

Der Vorstand vom Theaterverein

19.10.2016 Freikarten beim IgnazClub

Wie in den vergangenen Jahren verlost der IgnazClub, der Kinderclub der Mainova wieder Freikarten zu unseren Veranstaltungen. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 10. November 2016
.

Der Vorstand vom Theaterverein
September 2016 Theaterprojekt KiZ

Auch in diesem Jahr engagiert sich der Theaterverein wieder für Frankfurter Kinder. In Zusammenarbeit mit Kita Frankfurt beteiligen wir uns am "Theaterprojekt KiZ".

Dafür laden wir die Kindergruppen zu unseren Veranstaltungen ein, die sie im November zu einem vergünstigten Eintrittspreis besuchen können.

Die ersten Anmeldungen sind bereits eingetroffen und die Kinder können sich schon jetzt auf unser neues Stück "Alice im Wunderland" freuen.

Der Vorstand vom Theaterverein
24.02.2016 Ganz herzlichen Dank für die Spende zugunsten der
Arche-Kinder in Frankfurt


Liebe Mitglieder des Theatervereins der Stadtwerke Frankfurt,

mit sehr, sehr großer Freude habe ich heute in meiner Funktion als Schatzmeister des Freundeskreises der ARCHE Frankfurt e.V. Ihre sehr großzügige Spende verbuchen dürfen.

Im Namen der Kinder der ARCHE sage ich stellvertretend „Ganz herzlichen Dank!“

Ihre Spende wird uns sehr helfen, um die Arbeit in den ARCHEN in der Nordweststadt und in Griesheim fortsetzen zu können.

Mit allerbesten Grüßen 
Johannes Behrens-Türk
Schatzmeister Freundeskreis ARCHE Frankfurt am Main e.V.
15.02.2016
Spendenübergabe an "Die Arche"

Heute konnten wir im Namen des Theatervereins einen Spendenscheck an den Freundeskreis Arche Frankfurt am Main e.V. überreichen. Das Geld aus den Gewinnen unserer Aufführungen in Bornheim wird den Kindern vom Kinderprojekt Arche in Frankfurt zu Gute kommen.

Zur Überreichung des symbolischen Schecks über eintausend Euro trafen sich Frau Leithner vom Freundeskreis Arche und Frau Hildebrand, eine der Pädagoginnen im Arche-Standort in Frankfurt-Nordweststadt mit Lothar Henrich und Michael Berz vom Theaterverein.

Eine Menge quirliger Kinder und Jugendlicher, die sich wie an jedem Tag in den Räumen der Arche beschäftigten und spielten, beäugten das Ganze neugierug und wunderten sich, was die Theaterleute hier wollten.

 
02.02.2016 Kreisanzeiger Zentralhessen

Im Dschungel mit Mogli
23.01.2016 Lions Club Altenstadt - Aktuelles

Das "Dschungelbuch" begeistert die jungen und junggebliebenen Altenstädter
21.01.2016 Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach

"D
schungelbuch" in der Theodor-Fliedner-Halle begeistert das Publikum

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus (siehe Datenschutzerklärung).