Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.
Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.

Bekanntmachungen, Presseberichte und Meinungen Teil 4
 

23.11.2011 Fanpost

Liebe Frau Brand (IgnazClub),

das SAMS war super. Toll dass Constantin gewonnen hatte.

Mit freundlichen Grüßen
Stephanie Weyland
21.11.2011 SAMS ohne Ende

Hallo Angelika,

wollten uns nochmal bedanken für die schöne Vorstellung - haben es leider nur bis zur Pause geschafft! Julius war doch ganz schön müde, aber sehr begeistert. Er hat es gleich im Kindergarten erzählt und möchte gern noch mal wiederkommen!

Euch allen ein großes Lob. Alle Achtung, was ihr da leistet.

Toi Toi Toi für die nächsten Vorstellungen!

lg Annett R.
27.01.2011 Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach
 
23.01.2011

Sprengstoff- und Waffenfund in Becherbach!

... Und was hat der Theaterverein damit zu tun?

Ganz einfach: An diesen Wochenende, am Sonntag dem 23.01.2011 wollten wir unsere letzte Veranstaltung dieser Saison in Meisenheim aufführen. Die Aktiven vom Theaterverein und unsere Gäste aus Meisenheim und Umgebung freuten sich schon auf diese Vorstellung vom Märchen "Eine Weihnachtsgeschichte" in der Mehrzweckhalle der Heilpädagogischen Einrichtung Meisenheim. Aber dann sollte alles ganz anders kommen als geplant - die Veranstaltung musste ausfallen.

Der Kampfmittelräumdienst von Rheinland-Pfalz hatte in Becherbach, dem Nachbardorf von Meisenheim die wohl größte Menge von Waffen und Sprengstoff gefunden, die je ein privater Waffennarr in diesem Land gesammelt hatte.

Diesen Sprengstoff, der unter anderem in einer alten Scheune gehortet wurde, galt es durch eine gezielte Sprengung kontrolliert unschädlich zu machen. Dazu wurde das ganze Dorf mit etwa 500 Einwohnern sofort evakuiert. Die Bewohner wurden zu diesem Zweck zum großen Teil vorübergehend unter anderem in der Mehrzweckhalle im Bodelschwingh-Zentrum in Meisenheim untergebracht. Erst am Sonntag Vormittag konnten alle Einwohner wieder in Ihre Häuser zurückkehren.

Als Konsequenz war es uns leider nicht mehr möglich, unsere geplante Veranstaltung in dieser Halle vorzubereiten und durchzuführen. Wir entschuldigen uns dafür bei unseren Gästen und versprechen, dass wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederkommen wollen.

 

22.01.2011 kreuznacher diakonie
 
21.12.2010 Wetterauer Zeitung
 
04.12.2010 Fanpost ...

Der Theaterverein hat dem IgnazClub der Mainova Freikarten zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Ein Gewinner hat uns sein Feedback gegeben:

Vielen Dank für die Karten. Wir waren dort und uns hat es super gut gefallen. Da wir jedes Jahr zu der Aufführung gehen, hat uns der Gewinn sehr gefreut, denn die Stücke sind immer ein Genuss.

Also noch mal VIELEN DANK für den schönen Abend!

Viele Grüße
Kailani
01.12.2010 Trotzdem ein toller Film ...

Nach der Vormittagsveranstaltung sind die Kindergruppen auf dem Weg aus der Halle. Ein dunkelhäutiger, schwarzgelockter Junge meint begeistert: „Das war ja eben ein geiler Film!“ Der Betreuer der Gruppe rollt die Augen und erklärt: „Das war doch ein Theaterstück – mit richtigen Schauspielern – alles live!“ Ein kleines blondes Mädchen aus der Gruppe mischt sich ein: “Das wissen wir doch! Trotzdem ein toller Film!“

Aufgeschnappt von einer Saalaufsicht
29.10.2010 Sehr geehrte Damen und Herren,

nun ist es doch wieder Oktober geworden, bis mein Dankesbrief für die tolle Aufführung des Theatervereins zu Ihnen kommt.

Das Theaterstück "Die kleine Hexe" fand sehr aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer. Erstaunlich war, was da alles auf der Bühne "lebendig wurde"! Und natürlich hielten alle zur "kleinen Hexe Pellegonia", die ja eine gute Hexe war.

Im Namen aller BewohnerInnen und MitarbeiterInnen und der vielen kleinen ZuschauerInnen aus Bad Kreuznach und Umgebung danke ich dem Theaterverein, dass er uns so lange die Treue hält und uns erfreut.

Im nächsten Jahr kommt der Theaterverein das 50. Mal zu uns nach Bad Kreuznach. Wir sind schon gespannt auf "Eine Weihnachtsgeschichte".

Ich grüße Sie im Namen Aller aus der kreuznacher diakonie. 

Ihre Schwester Helga Weiss
27.01.2010 Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach
 
24.12.2009 Neue Presse Bad Vilbel
 
01.12.2009 Die kleine Hexe kam gut an

Zur Vormittagsveranstaltung am vergangenen Dienstag haben uns die Kinder der 'Schule am Hang' mit 175 Personen besucht. Frau Astrid Reubold hat uns geschrieben:

"Das Theaterstück war mal wieder sehr liebevoll gestaltet und hat uns deshalb gut gefallen."
28.11.2009 Fanpost:

Ihr hat unser Märchen sehr gefallen. Deshalb hat Kathi Hummel ein Bild gemalt und es uns geschickt.

 
27.11.2009 Hallo Frau Brand,

wir waren gestern in der "Kleinen Hexe" und meiner Tochter Fiorella hat es super gefallen! :) 

Vielen Dank nochmals, der IgnazClub macht wirklich viele Kinder froh! 

Herzliche Grüsse aus Sachsenhausen
Sandra Kaletka und Fiorella 

Anmerkung: Der IGNAZ-Kinderclub der Mainova hatte Karten verlost.
17.03.2009

Saalbau GmbH

 

22.12.2008 Wetterauer Zeitung, Bad Vilbel
 
18.12.2008

Frankfurter Neue Presse, Bad Vilbel

 

23.11.2008 Hallo Angelika!

Komme gerade von Eurer Premiere und bin wirklich total begeistert – tolles Stück, super Kostüme und klasse Schauspieler. Hat riesigen Spaß gemacht – mir und meinen beiden Mädels.

Wünsche Euch noch weiterhin ganz viel Erfolg und drücke Euch fest die Daumen für die nächsten Auftritte.

Viele Grüße sendet
Ivonne
25.11.2008 Sehr geehrter Herr Wachtel,

meine Familie und ich besuchten gestern das Weihnachtsmärchen der Stadtwerke Holding. Wie auch in den letzten Jahren war es ein Genuss für Groß und Klein, den Schauspielern zuzuschauen und das Bühnenbild zu bewundern.

Vielleicht können Sie bei Gelegenheit den Mitwirkenden, vor allem auch den Kostümschneidern, Bühnenbildnern und Technikern ein großes Lob aussprechen. Es war ein große Leistung diese Stück auf die Bühne zu bringen und wir hoffen, dass es diese Veranstaltung noch lange im Holding-Programm geben wird.

Die große Anzahl der Zuschauer ist der Beweis dafür, dass die Mitarbeiter dieses Angebot gerne annehmen und auf jeden Fall zu den Highlights der Weihnachtssaison gehört.

Und die Kinder kommen nicht nur, wegen der Geschenke am Ende der Veranstaltung, sondern freuen sich schon lange im Vorfeld auf das Theaterstück.

Apropos Weihnachtsgeschenk: es war auch dieses Jahr wieder liebevoll zusammengestellt und hat für große Freude bei meinen Jungs (5 und 7 Jahre) gesorgt. Vielen Dank.

Beste Grüße und weiterhin frohes Schaffen
Markus Häuser
25.11.2008 Sehr geehrter Herr Berz,

Auch im Namen meiner Kinder ganz herzlichen Dank für einen wundervollen Theatervormittag. Ich bin tief beeindruckt von der Professionalität, mit der Sie alle das betreiben. Die Kostüme waren besonders schön, Licht und Ton wie in jedem “echten” Theater; einfach toll.

Ihnen alles Gute für die nächsten Vorstellungen!

Herzliche Grüße
Alix Puhl
28.11.2007 Hallo,

vielen Dank für die, wieder einmal, gelungene Theatervorstellung. Mein Sohn war sowohl bei der Premiere als auch bei der Aufführung am Montag darauf bei der Vorstellung - und ist hellauf begeistert (ich übrigens auch).

Er zitiert mir immer wieder Textstellen aus dem Stück und würde es sich gerne immer und immer wieder anschauen. Besonders der Wortwitz ist diesmal besonders gut gelungen. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Nochmals vielen, vielen Dank ... und macht weiter so!!!

 

Christiane Altmannsberger und Familie

Dezember

2006

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern haben wir den von unserer Tochter Riccarda gewonnenen Gewinn von Aladdin und die Wunderlampe eingelöst und dafür möchten wir uns alle ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Das Märchen war einfach absolut super, die Kinder überaus begeistert (von den Eltern ganz zu schweigen) und am Schluß gab es auch noch für jedes Kind ein riesiges Nikolausgeschenk. Es war einfach nur ein super gelungener Nachmittag über den sich die ganze Familie sehr gefreut hat.

Vielen Dank möchte ich hiermit im Namen der ganzen Familie insbesondere der Kinder sagen.

 

Mit freundlichen Grüßen, Familie Watzenborn

November

2006

Hallo,

wir waren gestern bei der Vorstellung und es hat mir und meinen Söhnen sehr gut gefallen.

 

Viele Grüße, Christine Freund

 

Juli

2006

Hallo,

seit zwei Jahren genieße ich Eure Vorstellungen schon und auch meine zwei Töchter freuen sich schon auf die nächste Weihnachtsfeier. Es hat uns viel Spaß bereitet und ich habe die Kinder in der Kita meiner Mädels schon richtig neidisch gemacht. Daher meine Frage: Wie kann man Euch buchen, und was würde das die Kinder (bzw. die Eltern) kosten?

In freudiger Erwartung auf Eure Antwort ... 

 

Der Postmaster des Theatervereins der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V. antwortet:

Hallo, am besten wird es sein, die ganze Kita besucht eine unserer Vormittagsveranstaltungen im Saalbau Bornheim. Die Termine finden Sie hier: "Veranstaltungen für die Gäste". Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

11.12.2005

Turnverein Sachsenhausen
 

Der Theaterverein zu Gast in der Vereinshalle des TSV

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus (siehe Datenschutzerklärung).