Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.
Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.

Pippi Langstrumpf

 

Informationen rund um unsere Aufführungen von

"Pippi Langstrumpf"

 

Infos zur Aufführung:

 

   Wir halten das Märchen geeignet für Kinder ab vier Jahren

   und wir sind sicher, dass auch die Erwachsenen ihren

   Spass haben werden!

 

   Unser Theaterstück ist besonders für Familien und
   für Schulklassen und Kindergartengruppen vorgesehen.
   Unsere Veranstaltungen sind auch bei Senioren und bei
   Personen mit Behinderung sehr beliebt.

   Bitte planen Sie ein, dass die Aufführung einschließlich
   einer Pause etwa zwei Stunden dauert.

   Hier bekommen Sie Informationen zu den Terminen,
   Eintrittskarten und Reservierungsmöglichkeiten:

 

          Unsere Veranstaltungen

Zusätzliche Infos zur Halle im Saalbau Bornheim:


   Alle Zugänge sind barrierefrei, also für Rollstuhl geeignet.
   Parkhaus und Toiletten befinden sich im Untergeschoss.

   Für Personen mit Gehbehinderung gibt es einen Aufzug.
   Es gibt Garderobenständer in der Halle -
   auf die Garderobe ist selbst zu achten.
   Vor den Veranstaltungen und in der Pause verkaufen
   wir im Fojer Knabbersachen und Getränke.
   Im Saal sind Essen, Trinken, Rauchen und offenes Feuer verboten.

   Bitte schalten Sie während der Aufführung Ihr Handy aus.
   Die Parkplätze in der Tiefgarage sind kostenpflichtig und

   manchmal alle besetzt - deshalb, wenn möglich,

   benutzen Sie bitte öffentliche Verkehrsmittel.

 

Der Ursprung der Geschichte

 

Die Geschichte um Pippi Langstrumpf wurde von der schwedischen Schriftstellerin, Astrid Lindgren, geschrieben.

 

Wie das alles anfing, ist schon sehr besonders, denn ihre damals sieben Jahre alte Tochter Karin lag mit einer dicken Lungenentzündung im Bett und langweilte sich. Sie bat Ihre Mutter, ihr eine schöne Geschichte zu erzählen, von einer Pippi Langstrumpf.

 

So war die Idee geboren und Astrid Lindgren fing an, von der Villa Kunterbunt, einem Affen, einem Pferd zu erzählen. Da der Name des Mädchens so außergewöhnlich war, sollte sie auch in der Geschichte ein ungewöhnliches Mädchen sein.

 

1945 gewann Astrid Lindgren mit „Pippi Langstrumpf“ den 1. Preis bei einem Kinderbuch-Wettbewerb des Verlages „ Rabén und Sjögren“. Im September 1945 erschien die Geschichte von Pippi Langstrumpf erstmalig als Buch und wurde ein voller Erfolg!  Der deutsche Verleger Friedrich Oetinger war von dem Buch restlos begeistert, wenn auch sein schwedisch sehr holprig war. Und so kam es, dass vier Jahre später der erste Band von Pippi Langstrumpf in die Buchhandlungen Deutschlands Einzug hielt.

 

Seither sind die Geschichten von Pippi nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken!

 

Die Version, die der Theaterverein als Bühnenstück aufführt, ist eine freie Interpretation der ursprünglichen Geschichte.

Hier ein vorläufiger kurzer Einblick in unsere Geschichte:

Und das passiert in unserer Geschichte ...

 

Pippilotta Victualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf, wie Pippi mit vollständigem Namen heißt, ist superstark und lebt in ihrer Villa Kunterbunt.

 

Das lustige, herrlich unerzogene Mädchen mit den roten, abstehenden Zöpfen erlebt tolle Abenteuer mit ihren Freunden Tommy und Annika.

 

Von der Villa Kunterbunt bis zur Südsee und zurück wird es eine tolle Reise, auf die euch Pippi mitnimmt.

 

Besucht Pippi und ihre Freunde und erlebt gemeinsam einen unvergesslichen Theaterbesuch!

 

                        Bei "Pippi Langstrumpf" spielen mit:

 

                          Pippi Efraimsdotter Langstrumpf - Melanie Haberbeck

 

                                                                       Tommy - Jan Krug

                                                                       Annika - Lena Salzmann

 

                                                                     Grimhild - Sabrina Orlowski

                                                                Prusselotte - Janine Frei

                                                                Prusseliese - Kirstin Frei

 

                                                           Kapitän Efraim - Dany Stumpf

                                                                Banana Joe - Conny Hazel

                                                                  Gerondulo - Daniele Heidbüschel

                                                                          Smied - Helga Krug

 

                                                         Kling und Klang - Alexander Stallknecht

 

                                 Regie und Textbuch: Robert Forler.