Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.
Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V.

In der kommenden Saison ab November 2020

spielen wir die Geschichte von

 

Das ist der Ursprung der Geschichte

Bereits im späten Mittelalter, etwa ab dem 13. Jahrhundert entstanden die ersten Balladen und Sagen rund um Robin Hood und seine Kumpane. Die abenteuerlichsten Geschichten ranken sich um seine Gestalt.

 

Teils wurde er als gefährlicher Wegelagerer auf ständiger Flucht vor dem Gesetz beschrieben, der vorzugsweise habgierige Geistliche und Adelige ausraubte. Doch in späteren Geschichten wird er immer positiver dargestellt. Zusammen mit seiner gefürchteten Bande setzte er sich schließlich doch immer wieder für die soziale Gerechtigkeit ein, als einer, der den Reichen nimmt und den Armen gibt.

 

In der Gegend von Nottingham, besonders im Sharewood-Forest im Vereinigten Englischen Königreich betrieb er sein Räuberhandwerk.

 

Etwas anders als in den bekannten Büchern und Filmen inszenieren wir die Geschichte auf unsere Weise und hoffen, unsere großen und kleinen Besucher mit unseren Theateraufführungen zu begeistern.

Und darum geht es in unserer Geschichte

 

 

Am Inhalt UNSERER Geschichte arbeiten wir noch.

 

Sie soll besonders für Kinder

lustig, aber auch spannend werden.

Weitere Infos zu den Aufführungen

 

Unser Theaterstück ist besonders für Familien, Schulklassen und Kindergartengruppen vorgesehen.

 

Wir glauben, dass unser Stück für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist.

 

Unsere Veranstaltungen sind auch bei Senioren und bei Personen mit Behinderung sehr beliebt.

Bitte planen Sie ein, dass die Aufführung einschließlich einer Pause knapp zwei Stunden dauert.

Hier bekommen Sie Informationen zu den Terminen, Eintrittskarten und Reservierungsmöglichkeiten:   Veranstaltungsplan

Zusätzliche Infos zur Halle im Saalbau Bornheim:


Alle Zugänge sind barrierefrei, also für Rollstuhl geeignet. Parkhaus und Toiletten befinden sich im Untergeschoss. Für Personen mit Gehbehinderung gibt es einen Aufzug.


Es gibt Garderobenständer in der Halle - auf die Garderobe ist selbst zu achten.


Vor den Veranstaltungen und in der Pause verkaufen wir im Foyer Knabbersachen und Getränke. Im Saal sind Essen, Trinken, Rauchen und offenes Feuer verboten.

 

Bitte schalten Sie während der Aufführung Ihr Handy aus.


Die Parkplätze in der Tiefgarage sind kostenpflichtig und manchmal alle besetzt - deshalb, wenn möglich, benutzen Sie bitte öffentliche Verkehrsmittel.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus (siehe Datenschutzerklärung).